Cekol

WG-50 CEKOL Selbstnivellierender Fließestrich

  • schwindfrei
  • Schichtdicke von 3 bis 50 mm
  • begehbar nach 6 Stunden
  • für typische und beheizte Oberflächen
WG-50 CEKOL
Wo kaufen

VORBEREITUNG DES UNTERGRUNDES

Der Untergrund muss sauber, fest, tragfähig und fettfrei sein. Vor dem Aufbringen des Fließestrichs muss der Untergrund völlig trocken sein. Die Zugfestigkeit des Untergrundes im Falle des Verbundestrichs muss größer als 1,5 N/mm2 sein. Vor dem Aufbringen des Fließestrichs ist der Untergrund zweimal mit dem Grundiermittel CEKOL DL-80 zu grundieren. Der Fließestrich ist von den Wänden mit Randdämmstreifen zu entkoppeln und die im Untergrund vorhandenen Dehnungsfugen sind an den Wänden zu markieren und nach der Abbindung im Estrich zu übernehmen. Eine Fläche ohne Dehnungsfugen kann maximal 50 m2 betragen. Im Falle von sehr schwachen, saugfähigen bzw. mit fett verunreinigten Untergründen, die dem Estrich keine ausreichende Haftung gewähren, ist eine Trennschicht einzubauen. Diese Trennschicht kann aus PE-Folie mit der Stärke von mindestens 0,1 mm bzw. einem anderen Material mit vergleichbaren Eigenschaften hergestellt werden. Wenn der Untergrund der Feuchtigkeit ausgesetzt wird, kann die auf dem Untergrund ausgelegte Feuchtigkeitsisolierung als Trennschicht genutzt werden. Diese ist dicht, ohne Falten, mit entsprechenden Rändern an den Wänden (für Randdämmstreifen) mindestens bis zur Höhe der Estrichschicht auszubreiten.

EINSATZBEREICH

CEKOL WG-50 ist für Herstellung der Untergründe mit Maschine oder von Hand für Keramik-, Steinfliesen, PVC-Belege, Textilbelege, Laminatböden und Parkett usw. bestimmt. Der Fließestrich kann ausschließlich im Innenbereich auf völlig trockenen Mineraluntergründen in Räumen mit relativer Luftfeuchtigkeit bis zu 70% eingesetzt werden.

VERARBEITUNG

Den Inhalt der Verpackung in die genau abgemessene Wassermenge einschütten und gründlich einrühren, bis eine einheitliche Masse entsteht. Ca. 7 Liter Wasser für 20 kg Trockenpulver verwenden. Anschließend ca. 5 Minuten reifen lassen und noch einmal gründlich durchrühren. Im Falle der Maschinenverarbeitung muss die Wassermenge so bestimmt werden, dass die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Den Fließestrich auf den entsprechend vorbereiteten Untergrund vergießen und mit der Glättekelle bzw. Abziehlatte verteilen und anschließend mit der Stachelwalze, einem groben Bürste bzw. einer Harke entlüften. Nach dem Vergießen muss der frische Fließestrich vor direkter Sonnenbestrahlung geschützt werden und es muss für entsprechende Lüftung des Raumes gesorgt werden. Sollte sich auf der Oberfläche ein Belag bilden, ist dieser abzuschleifen, was den Trocknungsprozess zusätzlich erleichtert und beschleunigt.

EIGENSCHAFTEN

CEKOL WG-50 ist eine Trockenmischung vom synthetischen Gips, Mineralfüllstoffen und modifizierenden Zusatzstoffen. Der Fließestrich kann in 3 mm bis 50 mm dicken Schicht als Verbundestrich, als Estrich auf einer Trennschicht bzw. als schwimmender Estrich eingesetzt werden.

LAGERBEDINGUNGEN

Bitte in Originalverpackungen, in trockenen Räumen aufbewahren.

HINWEISE

  1. Mindeststärke des Fließestrichs auf einer Trennschicht beträgt 35 mm.
  2. Die Dicke des Fließestrichs als schwimmender Estrich soll mindestens 35 mm betragen.
  3. Die Estrichdicke oberhalb des Heizelementes soll mindestens 10 mm betragen.
  4. Im Falle von beheizten Flächen ist vor der Aufbringung des Estrichs die Bodenheizung abzuschalten. Die Heizung kann erst nach Ablauf von 7 Tagen erneut eingeschaltet werden.
  5. Bodenbeläge, Parkett, Laminatböden und Keramikfliesen können erst nach dem vollständigen Austrocknen des Fließestrichs (Feuchtigkeit unter 1%) verlegt werden.
  6. Es wird empfohlen, vor der Verlegung von Keramikfliesen die Oberfläche mit dem Haftgrund CEKOL GS -83 KONTAKT zu grundieren. Die Fliesen sind am besten mit der doppelseitigen Methode unter Anwendung von flexiblen Fliesenklebern z.B.  CEKOL C-10 bzw. CEKOL C -11 zu kleben.

 

TECHNISCHE DATEN

  • Erfüllt die Produkteigenschaften nach: EN 13813 CA-C30-F5
  • Mischungsverhältnis ca. 7 l Wasser pro 20 kg Trockenpulver
  • Verarbeitungszeit ca. 30 min bei der Temperatur von + 18°C
  • Begehbarkeit nach 6 Stunden bei der Temperatur von + 18°C
  • Trocknungszeit: ca. 1,5 mm Schichtdicke in 24 Stunden
  • Verbrauch: ca. 15 kg/m2/10 mm
  • Schichtdicke: von 3 bis 50 mm
  • Verlegung von Parketts, Laminatböden und Keramikfliesen usw.: nach dem Erreichen der Feuchtigkeit < 1 %
  • Verarbeitungstemperatur: + 5°C bis + 25°C
  • Biegefestigkeit: ≥ 5 N/mm2
  • Druckfestigkeit ≥ 30 N/mm2
  • Brandverhalten: A1fl
  • Das Produkt besitzt: Hygiene-Attest
WIR EMPFEHLEN
Infoline

+48 801 623 565

Zapisz się!